Gefüllter Butternutkürbis – Ohne Löffel geht gar nix

So langsam geht die Kürbissaison zu ende. Gut, dass wir noch zwei Butternut-Kürbise haben. Um vier Personen satt zu bekommen benötigen wir:

2 Butternut-Kürbise – 300-400g Feldsalat – Kürbisöl – ca. 400g Hackfleisch – handvoll Kürbiskerne – 200-250g Pilze (was halt so da ist) – 10-15 Kirschtomaten – 3 Orangen – Salt – Pfeffer – Muskatnuss

Los geht’s. Kürbise halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch einritzen. Den Ofen auf ca. 170 Grad Umluft vorheizen. Die Kürbishälften mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und dann für ca. 50 Minuten in den Ofen.

Eine Pfanne erhitzen und das Hackfleisch anbraten. Dann die Pilze dazugeben und anschwitzen. Zum Schluss die Tomaten dazugeben und noch 3-4 Minuten kochen lassen. Das Fruchtfleisch der Kürbishälften mit einem Löffel ausschaben und kleinschneiden. Zu dem Hachfleisch in die Pfanne geben.

Den Feldsalat waschen und die Orangen schälen und Orangenstücke filitieren. Dazu ist ein scharfes Messer sehr von Vorteil! Jetzt die Teller anrichten: Die Hackfleisch-Pilz-Tomaten-Kürbis-Mischung in die ausgeschabten Kürbisschalen geben. Den gewaschenen Feldsalat drüber und ein wenig Kürbisöl drüber geben. Die Orangenfilets arrangieren und über den ganzen Teller einige Kürbiskerne verteilen. Et voila:

Wir empfehlen jedem, das Gericht mit einem Löffel und nicht mit Messer und Gabel zu essen. Auf ne Gabel passt einfach nicht genug drauf. Erst auf einem Löffel kommen die Hackfleischmischung mit dem Feldsalat und den Orangenfilets so richtig zur Geltung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.