Pizza-Time

Freitag ist Pizza-Time. Keine Ahnung, wie es dazu kam. Aber irgendwie läutet unsere Pizza auch das Wochenende ein 🙂

Um eine gute Pizza auf den Tisch zu zaubern benötigt man entweder den Italiener deines Vertrauens oder aber:

Pizzasauce: 2 EL Öl – 4 Knobizehen – 100g Tomatenmark – 700g pürierte Tomaten – 1 TL braunen Zucker – 6-8 frische Basilikumblätter – 2TL getrockneten Oregano – 1/4 TL Salz – 1/4 TL schwarzen Pfeffer

Das Öl und den gehackten Knoblauch in einen mittelgroßen Topf geben und bei mittlerer Hitzezufuhr leicht anrösten. Tomatenmark zugeben und anschwitzen lassen. Die pürierten Tomaten, Zucker und Gewürze dazugeben und verrühren. Bei geringer Hitzezufuhr für etwa 30 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Das langt bei uns für drei „Glücksgläser“

Den Teig mit Mehl, Wasser, etwas Olivenöl, Hefe, Salz und Wasser gut durchmischen und ab in den Kühlschrank.

Nach ca. ner Stunde rausholen und verarbeiten (kann bis zu 7 Tage im Kühlschrank bleiben und wird von Tag zu Tag besser 🙂 )

Jetzt den Teig ausrollen und dann mit der Tomatensoße bestreichen. Den Teig vorher mit einer Gabel „löchern“. Danach belegt ihr die Pizza mit dem, was gerade im Kühlschrank ist oder worauf ihr gerade Lust habt. Bei uns war das heute

Mozzarella – gekochter Schinken – Paprika – Pilze und Parmesan

Den Ofen (und wer hat) den Pizzastein auf 250 Grad vorheizen. Pizza in den Ofen. Wir backen unsere Pizza immer im Grill…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.