Spinat-Ricotta Zigarillos mit Pinienkernen im Gugelhupf

Selbstgemachte Cannelloni sind schon was feines. Bei uns heißen sie einfach „Zigarillos“ 🙂 Um den Nudelteig für die frischen Nudelplatten zu machen, benötigen wir:

200g Weizenmehl – 200g Hartweizengrieß – 4 Eier – 1 TL Olivenöl – ein wenig Salz.

Alles entweder per Hand oder in einer Küchenmaschine vermischen bis ein recht fester Teigklumpen entsteht. Luftdicht verpacken und ab in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit wird die Spinat-Ricotta-Füllung vorbereitet:

400g TK Spinat – 200g Ricotta – 2 Zwiebeln – 2 Knoblauchzehen – Abrieb einer Biozitrone – 2 TL Zucker – Salz & Pfeffer – etwas Muskatnuss

Den Spinat auftauen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Zwiebeln und den Knoblauch kleinschnippeln und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen. Wir haben das dann alles mit braunem Zucker noch karamellisiert. Die Zwiebel-Knoblauchmischung zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Den Spinat, Ricotta, Zwiebel-Knoblauch-Mischung, Zitronenabrieb vermischen, etwas Muskatnuss hinzugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die Nudelplatten vorbereiten. Wir haben dafür einen Aufsatz für unsere Küchenmaschine. Die Platten sollten ungefähr 20cm lang sein, damit man später die „Zigarillos“ gut rollen kann.

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Sind die Nudelplatten soweit vorbereitet, wird die Spinat-Ricotta-Mischung auf den Platten verteilt und die Zigarillos gerollt. Anschliessend teilen wir die Rolle in drei Teile.

Wenn die Zigarillos fertig sind, bereiten wir die Tomatensoße vor, in der die Zigarillos dann eingetunkt werden. Dazu nehmen wir

800g stückige Tomaten – Salz – Pfeffer – italienische Kräuter – Zucker – ca. 150g Parmesan – Pinienkerne

Wir haben eine Gugelhupfform verwendet. Man kann auch eine andere Form nehmen, Je flacher die ist, desto geringer ist die Chance, dass man die Zigarillos aufstellen kann. Dann muss man sie halt legen anstatt stellen. Die stückigen Tomaten in die Form einfüllen, Salz, Pfeffer, die Kräuter und Zucker hinzufügen. Pinienkerne einstreuen und alles gut vermischen. Die Zigarillos in die Form eintunken und zum Schluss mit Parmesan bestreuen.

Jetzt für 30 Minuten in den Ofen oder halt solange, bis der Käse gold-braun ist. Aus dem Ofen holen und servieren. Guten Appetit 🙂

Inspired by www.foodboom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.